Hauswirtschaft - mein Beruf

Das Berufsfeld Hauswirtschaft bietet eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Einstieg ist die duale Ausbildung zur Hauswirtschafterin, um sich anschließend in Fachschulen oder Vorbereitungslehrgängen zur Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin, zur Meisterin der Hauswirtschaft oder zur Fachhauswirtschafterin weiterzubilden. Auf Hochschulebene wird das Studium der Oecotrophologie mit einem Bachelor- oder Masterabschluss (Bachelor oder Master of Science) angeboten. Für Menschen mit Behinderung gibt es die Ausbildung zur Fachpraktikerin Hauswirtschaft.

 

 

Informationen zur Aus- und Weiterbildung finden Sie auf den Seiten des Projektes oikos: https://www.oikos-hw.de/ und beim Regierungspräsidium Tübingen https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Bildung/Ausbildung/Hauswirtschaft/


Fortbildungsprüfung Meister/ Meisterin der Hauswirtschaf: Neues Internetangebot der Regierungspräsidien

Die Regierungspräsidien in Baden-Württemberg informieren ab sofort auf ihren Internetseiten auch über die Meisterprüfung in der Hauswirtschaft. Mit dem neuen Angebot „Fortbildung Meister/ Meisterin der Hauswirtschaft“ wird das bisherige Angebot zu den hauswirtschaftlichen Berufen komplettiert. Erläutert wird das Berufsbild „Meister / Meisterin der Hauswirtschaft“ und die hierfür geltenden Rechtsvorschriften, insbesondere die Zulassungsvoraussetzungen zur Meisterprüfung und die Prüfungsinhalte. Als zusätzlicher Service stehen alle Formulare rund um die Prüfung für den Ausdruck zur Verfügung. Eine Übersichtskarte mit Link zu den Bildungsträgern erleichtert die Suche nach dem nächstgelegenen Standort der Vorbereitungskurse für die Meisterprüfung und der zuständigen Stellen bei den Regierungspräsidien. 

Das Angebot ist auf der Homepage der Regierungspräsiden unter Ausbildung / Hauswirtschaft eingestellt: www.rp.baden-wuerttemberg.de.